Welt für Rechtsreferendare Protokolle, Aktenvorträge und Rechtsprechung für Rechtsreferendare Stationsangebote, Nebenjobs und Veranstaltungen für Rechtsreferendare RefNews Blog mit Neuigkeiten für Rechtsreferendare
Skripte, Kommentare und Vorauflagen für Rechtsreferendare Unterhaltsbeihilfe, Wartezeiten, Durchfallquoten im juristischen Vorbereitungsdienst Examenskommentare für das 2. Staatsexamen mieten


Antwort schreiben 
Urteil schreiben, wer wird als Richter genannt?
01.12.2017, 15:07
Beitrag #1
Urteil schreiben, wer wird als Richter genannt?
Hallo,

ich habe im Referendariat ein Urteil zu schreiben und bin mir aber unsicher, ob ich meinen Namen da reinschreiben soll, weil ich als "Richter" entscheide oder den Namen meines Ausbilders, für den ich das Urteil schreibe. Die Akte hat sich mittlerweile erledigt, das Urteil ist also reine Übung.

Den Ausbilder will ich nicht zu der Sache fragen; möchte da keinen planlosen Eindruck hinterlassen.

Danke im voraus
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.12.2017, 15:41
Beitrag #2
RE: Urteil schreiben, wer wird als Richter genannt?
Du schreibst natürlich den Namen und die Dienstbezeichnung deines Ausbilders da rein.
Du machst ja nur einen Entwurf für ihn.
Also so habe ich es und alle anderen die ich kenne gehalten.
Alles andere wäre wohl auch ein bisschen anmaßend
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.12.2017, 18:11
Beitrag #3
RE: Urteil schreiben, wer wird als Richter genannt?
Danke dir!
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben